Interessen und Projekte


 

 

Selbstverständlich bin ich gerne zu einem persönlichen Gespräch bereit. 

 

Vielleicht möchten Sie aber vorher schon etwas über meine (auch außerberuflichen) Interessen und weiteren Projekte erfahren? 

 

 


Private Interessen

Stolze Oma
Nun, an erster Stelle sind hier meine Tochter und meine Enkel zu nennen. 

Meine Tochter lebt und arbeitet als freiberufliche Fotografin in Wien. 

Meine Enkel sind 2010 und 2016 geboren und ich fliege etwa 4 mal im Jahr für ein verlängertes Wochenende nach Wien, denn ich bin eine begeisterte Oma. Auch meine Tochter nutzt mehrmals im Jahr einige Urlaubstage, um mich hier zu besuchen.

So haben wir trotz der Entfernung engen und regelmäßigen Kontakt.

Stolze Oma

Natur

Meine Freizeit verbringe ich hauptsächlich mit gemeinsamen Spaziergängen und Wanderungen mit meiner Hündin Frieda. Zwar lebe ich mitten in Dortmund, aber direkt an einem kleinen Waldgebiet. Gerne erkunde ich auch die weitere Umgebung mit dem Fahrrad und unternehme Ausflüge und Kurzurlaube.

 

Nein, das sind nicht meine Hunde.

 

Bei meinen Besuchen bei der Wolfsforscherin Tanja Askani 2012 und 2016 durfte ich hautnah Kontakt zu ihren drei Hudson-Bay-Wölfen aufnehmen. 

Für mich persönlich eines der großartigsten Erlebnisse in meinem Leben. 

Internet
Ich bin den neuen Medien gegenüber aufgeschlossen und nutze das Internet gerne auch für private Interessen. 

Insbesondere das Thema Haustiere ist hier vorrangig. So bin ich in Foren und via Facebook gut vernetzt mit Menschen aus aller Welt zu meinen vielfältigen Interessensgebieten. Ich moderiere diverse Gruppen zu verschiedensten Themen. Zum Beispiel berate ich seit vielen Jahren Einsteiger in die (Nano-)Aquaristik, zur Rohernährung von Katzen und Hunden, beteilige mich an Diskussionen zu selbstbestimmter Geburt, alternativen Beziehungsformen, positivem und gewaltfreiem Hundetraining, Pflegewissenschaft, politischen und philosophischen Themen, gesunder Lebensführung und vielen mehr. 
Nicht zuletzt nehme ich häufig an Treffen solcher Gruppen in der echten Welt teil und habe so auch ganz reale Freundschaften schließen können. Ich habe mir also trotz meiner Affinität zu virtuellen sozialen Netzwerken den Bezug zur Realität erhalten können. 

 


Projekte

Projekt: "LOLA" : Handy App für Prostituierte in NRW Link zu "LOLA"
Seit 2014 bin ich an der Konzeption und Entwicklung dieses Landesprojektes beteiligt. Insbesondere die Realisation der Info-Videos in verschiedenen Sprachen ist mir eine Herzensangelegenheit, da ich aus meiner langjährigen Beratungsarbeit mit Prostituierten die Notwendigkeit und Schwierigkeit der Aufklärung über Rechte und Pflichten insbesondere für nicht-deutschsprachige Analphabetinnen kenne. 
Hier kann ich meine Erfahrungen aus der Beratung von Sexarbeiterinnen mit meinem Hobby, der Videobearbeitung kombinieren. Ich nutze hier auch die enge und langjährige Kooperation mit einer Dortmunder Filmproduktion. 

Projekt: Imagevideos für Pflegeschulen
Es ist kein Geheimnis: Es hakt in unserer Pflegeausbildung an vielen Ecken. Mit diesem Projekt verbinde ich gleich mehrere Ziele: Auszubildende reflektieren ihr eigenes Berufsbild und ihre Ausbildung, festigen ihre Identifikation mit "ihrer" Pflegeschule und potentiellen Ausbildungsinteressent*innen wird ein lebensnahes Bild von der Ausbildung vermittelt. 
In Kooperation mit einer renommierten Filmproduktionsfirma biete ich dieses Projekt "Imagevideo" für Pflegeschulen in ganz Deutschland an. Im Rahmen des Unterrichts zu Themen wie "Berufsbild", "Soziale Rolle" und "Lernen lernen" entwickeln Auszubildende mit uns zusammen ein Video über ihre Schule. Beispielvideo

 

Projekt: Kundenorientiertes Hundetraining 
Bereits 2012 entwickelte ich eine berufliche psychologische Fortbildung für Hundetrainer im Modulsystem. In Wien läuft diese Fortbildung schon seit 2014 regelmäßig und erfolgreich. 

Kundenorientiertes Hundetraining in Wien
Ab 2018 findet diese Fortbildung auch in NRW statt: Kundenorientiertes Hundetraining in NRW.
 

 

Projekt: Tiergestützte Therapie

Mit meiner Hündin "Frieda" absolvierte ich eine 12 monatige Therapieteamausbildung in der Hundeschule "Bestfriends" in Bochum bei Silvia Weber sowie ein 20 monatiges Fernstudium der ATN/Schweiz. 

 

Frieda ist ein Antidepressivum auf vier Beinen und liebt es, Menschen mit verschiedenen Einschränkungen gezielt zu Bewegung zu motivieren. 

 

Therapiehündin Frieda

Mit besonderer Freude biete ich zum Beispiel gerne auch ergänzende Themeneinheiten in der Ausbildung zur tiergestützten Therapie an.




Hier die Teilnehmer*innen nach erfolgreicher Prüfungsabnahme 2017 in Schwerte (NRW).

 

Projekt: Freie Videos
Seit Ende 2017 arbeite ich an einführenden Informationsvideos zu meinen verschiedenen Fachgebieten und Interessen.
Diese öffentlichen und kostenfreien Videos (YouTube) sollen eine Ergänzung meiner Seminare darstellen aber auch allen anderen Interessenten erste Einblicke in die verschiedenen Themengebiete bieten.
Mit der ersten Veröffentlichung zum Thema "Demenz" rechne ich noch in 2017 und werde diese dann hier natürlich verlinken. Sie finden meine Videos auf meinem Youtube-Kanal "Kirsten Cordes Projekte".


Ich hoffe, Sie haben sich auf diesen Seiten einen positiven ersten Eindruck von mir machen können. 

 

Ich bedanke mich für Ihr Interesse und freue mich über Ihre Anfrage. Nutzen Sie das Kontaktformular oder mailen Sie direkt an: kirstencordes@gmx.de

 

 

Dipl.-Psych. Kirsten Ruth Cordes

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!